ein maulwurfMaulwurf - Für Studenten

Ein wenig durch eine verwaiste Kraterlandschaft stapfen oder einfach mal in der ein oder anderen heißen Quelle chillen? Im September kann man von Berlin sehr günstig nach Reykjavik (Island) reisen. Die Flüge werden von der isländischen Billigfluggesellschaft WOW-Air angeboten und kosten Im September ca. 70 bis 90 Euro pro Flug. Reist man am Beispiel-Datum (17.9. – 2.10.) kommt man inklusive Buchungsgebühr auf 150,78€.

Bildschirmfoto 2016-07-05 um 12.34.11 Bildschirmfoto 2016-07-05 um 12.34.00

Bildschirmfoto 2016-07-05 um 12.33.35

Wie leider mittlerweile üblich, muss man für aufgegebenes Gepäck (Koffer/Rucksack bis 20 KG) noch man 31,99€ bezahlen. Handgepäck bis 5 KG ist kostenlos. Da man aber für zwei Wochen Island wahrscheinlich nicht mit 5 KG Handgepäck auskommt, kommt man vermutlich nicht um die Buchung eines Koffers/Rucksacks herum. Reist ihr zu mehreren, empfiehlt es sich eventuell einen Rucksack zu teilen. Handgepäck kann jeder dann ja noch zusätzlich mitnehmen.

Bildschirmfoto 2016-07-05 um 12.41.14 Bildschirmfoto 2016-07-05 um 12.40.13

Vom Flughafen reist man dann mit dem Shuttle-Bus nach Reykjavik (Fahrtzeit ca. 45 Minuten). Das schöne ist, dass man auf der Strecke vom Flughafen nach Reykjavik bereits durch recht beeindruckende Vulkanlandschaften tuckert. Der Shuttle Bus kostet ca. 25€ (Hin- Rückfahrt) und kann online gebucht werden

Günstige Unterkünfte findet ihr z.B. bei Expedia, Hostelworld oder beim guten, alten Airbnb. Man munkelt auch, dass Isländer eine sehr aktive Couchsurfing Scene haben.

BlueWhaleWithCalf

Das Land ist zwar nicht besonders groß, aber man sollte schon zwei Wochen einplanen (Der Flug dauert ja auch schon was länger). Iceland Excursions bietet zum Teil sehr spektakuläre und tolle Fahrten zu vielen Sehenswürdigkeiten in Island an – diese sind aber leider (und verständlicherweise) etwas kostspieliger.Spannend ist jedoch auch, die Insel auf eigene Faust zu erkunden. Recht günstige Mietautos findet man z.B. bei Sad Cars. Die Autos von Sad Cars haben allesamt wohl ihre besten Zeiten schon hinter sich (teilweise etwas demoliert und klapprig) – der Name ist also Programm 😉

sadcars_group_a

Das Preisniveau ist etwas höher als in Deutschland und somit solltet ihr etwas mehr Geld für den täglichen Bedarf einplanen… An Bargeld kommt man im Ausland am besten mit einer Kreditkarte. Wer noch keine Kreditkarte besitzt und öfter auf Reisen ist – aktuell gibt es zwei ganz gute und gebührenfreie Kreditkarten, mit denen man im Ausland Bargeld abheben kann. Für Island kommt hier

Barclaycard New Visa: Dauerhaft gebührenfreie Kreditkarte mit der man in der gesamten Eurozone kostenlos Bargeld abheben kann (in Island würden also Gebühren anfallen und lohnt sich für diese Reise eher weniger). Hier muss man kein extra Girokonto eröffnen, der Rechnungsbetrag wird immer einmal im Monat vom Konto abgebucht. Wir haben mal eine kleine “Anleitung” zusammengestellt.

DKB: Kreditkarte + Girokonto: Her muss man ein Girokonto bei der DKB eröffnen. Mit der Kreditkarte kann man dann weltweit Bargeld von seinem DKB-Girokonto abheben. Die Karte macht also eher Sinn, wenn man generell vor hat, seine Bank zu wechseln bzw. häufiger außerhalb der Eurozone unterwegs ist.

thumb_IMG_2197_1024

Um vor Ort die Orientierung zu behalten, empfiehlt sich ein Blick in den kostenlosen Open-Source Reiseführer von Wikivoyage. Dort könnt ihr nach eurer Reise auch den ein oder anderen Tipp für die nächsten Island-Reisenden hinterlassen 🙂 Gute Reise!

thumb_IMG_2178_1024